Der Alltag ist voller Entscheidungen. Der Berufsalltag sowieso. Die Menschen, die Entscheidungen treffen – egal ob bewußt oder unbewußt – entscheiden, weil sie in der Situation eine Wirkung auslösen wollen.

Aus den Neurowissenschaften wissen wir, dass alle Entscheidungen im Gehirn einer Kontrolle ausgesetzt sind. Das Gehirn kontrolliert, ob eine Entscheidung bei dem Entscheider ein psychobiologisches ( Wohl- ) Befinden auslöst ( oder auslösen soll ).

Dabei sind Entscheidungen von einer Vielzahl von Teilaspekten abhängig :

  • Fakten
  • Einschätzung der Folgen
  • Persönliche Werte
  • Erfahrung ( egal ob reflektiert oder unreflektiert )
  • Begabungen und Talenten ( Intelligenzen )
  • … und natürlich den persönlichen Motiven in ihren individuellen Ausprägungen
Die Neurowissenschaften haben den Glauben an das pur rational orientierte Handeln des nüchternen „homo oeconomicus“ in zahlreichen Studien widerlegt – ein Großteil der Entscheidungen läuft unbewusst und beeinflusst von genau dem oben genannten Streben nach psychobiologischen Wohlbefinden ab.

Entscheidungen werden auf allen hierarchischen Ebenen im Unternehmen getroffen. Daher ist das Wissen um die Struktur der Entscheidungsbildung und der großen Wichtigkeit des psychobiologischen Wohlbefindens für den Einzelnen, für das Unternehmen von hoher Bedeutung.

Motive & Unternehmensvision

Von Antoine de Saint-Exupéry stammt das Zitat „Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre den Männern die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.

Die Sehnsucht nach dem weiten, unendlichen Meer wird durch das Wirken von Motiven erst möglich. Eine Sehnsucht besteht aus unbefriedigten Motiven, die sich verwirklichen wollen. Im Unternehmensalltag heißt Sehnsucht nach etwas: Vision.“

Finden Sie heraus welche Sehnsüchte Ihre Mitarbeiter in sich tragen.

Unternehmen, die keine Visionen haben, sind für Mitarbeiter, Führungskräfte und vor allem Kunden emotional nicht attraktiv. Mit dem Wissen um die menschlichen Motive und deren Wirkung können Sie direkt an diesem Punkt ansetzen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten  Nutzen als Trainer und  Nutzen im Unternehmen.