Marketing

Kunden kaufen Produkte. Wirklich ? Auch hier zeigen die Neurowissenschaften immer wieder, dass die letztendliche Entscheidung für oder gegen ein Produkt eher unbewusst und vor allem emotional gesteuert wird. Im Marketingdenken ist dies „der emotionale Mehrwehrt“, den ein Produkt, eine Zusammenarbeit, eine Kundenbeziehung oder ein Unternehmen bieten soll.

Die Arbeit mit den Motiven und Intensitäten der MPA verschaffen Marketingschaffenden einen neuen Blickwinkel und Denkansatz in der strategischen und operativen Marketingarbeit.

So nutzt eine österreichische Werbeagentur den Blickwinkel der „Motive“ ganz gezielt um nicht nur die eigenen Kundenbeziehungen bewusst zu gestalten, sondern vor allem auch um in der Arbeit mit den Agenturkunden deren angezielte Endkunden besser analysieren zu können.

Personalberatung / Headhunting

Sie agieren als Personalberater und schlagen einen potentiellen Kandidaten vor. Was würde sich verändern, wenn Sie neben einem Matching von persönlichen und beruflichen Aspekten Ihrem Kunden ein zusätzliches „motivationales“ Matching anbieten ?

Bewerber, die ich nur wegen Ihrer Fähigkeiten einstellte musste ich leider oftmals wegen Ihrer Persönlichkeit wieder entlassen.
– Zitat eines Geschäftsführers

Durch die Arbeit mit der MPA erhalten Sie im ersten Schritt eine Analysemethodik, um im Zielunternehmen zu identifizieren welche Motive potentiell dort gut angeregt werden könnten – d.h. konkret welche Kandidaten sich dort nicht nur wohl fühlen sondern auch optimale Leistung abrufen können.

Im zweiten Schritt erarbeiten Sie in der Analyse des potentiellen Bewerbers dessen Motive um Ihrem Kunden ein Matching anbieten zu können. Als Mehrwert können Sie Anregungen für die Einarbeitung als auch die generelle Kommunikation / Führung des neuen Mitarbeiters geben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite  Ihr Nutzen als Berater.