Was treibt dich an?Kennst du dich selbst? Was lässt dich handeln?Was lässt dich entscheiden?Kannst du dich selbst motivieren?

Was treibt dich an?Kennst du dich selbst? Was lässt dich handeln?Was lässt dich entscheiden?Kannst du dich selbst motivieren?

Jetzt herausfinden!

Lerne dich mit deinen Motiven besser kennen – wissenschaftlich fundiert!

Unterschied der MotivationsPotenzialAnalyse MPA zu herkömmlichen Motivanalyseverfahren:

Die langjährige Expertise und Marktkenntnis des Entwicklerteams erbrachte in Kombination mit der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Experten aus der Motivforschung ( wie in den Jahren 2012 und 2013 unsere wissenschaftliche Betreuerin Dr. Susanne Steiner von der TU München ) wichtige neue Erkenntnisse, die die MPA auch von bestehenden Motivanalyseverfahren deutlich unterscheidet und direkte Vorteile in der Anwendung verschafft. Einen Überblick zu den Unterschieden finden Sie hier

Die Besonderheiten der MPA wie die neuen Ansätze bei Fragebogenmethodik, Grundkonstruktion der Motive und Motivkategorien aber auch in den grafischen Auswertungen haben wir für Sie kompakt in diesem Überblick zusammengefasst.

Lerne dich mit deinen Motiven besser kennen – wissenschaftlich fundiert!

Unterschied der MPA zu herkömmlichen Motivanalyseverfahren:

 

Die langjährige Expertise und Marktkenntnis des Entwicklerteams erbrachte in Kombination mit der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Experten aus der Motivforschung ( wie in den Jahren 2012 und 2013 unsere wissenschaftliche Betreuerin Dr. Susanne Steiner von der TU München ) wichtige neue Erkenntnisse, die die MPA auch von bestehenden Motivanalyseverfahren deutlich unterscheidet und direkte Vorteile in der Anwendung verschafft. Einen Überblick zu den Unterschieden finden Sie hier

Die Besonderheiten der MPA wie die neuen Ansätze bei Fragebogenmethodik, Grundkonstruktion der Motive und Motivkategorien aber auch in den grafischen Auswertungen haben wir für Sie kompakt in diesem Überblick zusammengefasst.

Du willst mehr über deine Motive herausfinden und die MotivationsPotenzialAnalyse kostenlos selbst testen?

Jetzt Kompakt-Analyse durchführen!

Du hast einen Login-Code bekommen?

Weiter zum Login

Die eigenen Motive kennen.

Dir fällt etwas sehr leicht.
Du vergisst die Zeit.
Du fühlst dich motiviert.

Doch anderen fällt diese Tätigkeit sehr schwer und sie mögen sie nicht.

Und auch du hast Dinge, die du schiebst und ungern tust – dich eben nicht motiviert fühlst.

Woran liegt das?

Wir Menschen haben zwar wissenschaftlich betrachtet alle eine grundlegend ähnliche „Motivstruktur“ – was uns allerdings unterscheidet, ist die Stärke der einzelnen Motive, das sog. Motivationspotenzial.

Deine starken Motive beflügeln dich, geben dir Kraft und Energie für gewisse Verhaltensweisen – diese Dinge fallen dir dann leicht.

Jetzt musst du nur noch herausfinden, welche Motive bei dir selber eher stark ausgeprägt sind und welche eher schwach. Denn um deine eher schwachen Motive einzusetzen, benötigst du eine weitere Energiequelle – deine Willenskraft.

Es geht nicht immer „motiviert“!

Wichtig ist es auch, sich für die Momente zu wappnen, in denen wir nicht motiviert sein können.

Dann kommt die Willenskraft zum Einsatz: wenn wir etwas tun müssen, worauf wir keine Lust haben. Täglich hat man auch Aufgaben, die nicht durchgängig Freude bereiten und viel Anstrengung kosten.

Das tolle daran ist, dass man Willenskraft trainieren kann. Dadurch wird das Überwinden von Barrieren leichter.

Jetzt mehr erfahren!

Wenn du die Ausprägung deiner Motive kennst, kannst du dieses Wissen nutzen.

Wie lerne ich meine Motive kennen?

Durch Klick auf den Button kommst du direkt zur Analyse. Durch die Beantwortung der Fragen finden wir heraus, wie stark das Potenzial deiner Motive ist. Je unvoreingenommener du daran gehst, desto besser. Antworte am besten aus deinem Gefühl heraus und versuche nicht zwischen Berufsleben und Privat zu unterscheiden.

Übrigens: es gibt kein Richtig oder Falsch. Kurz gesagt: fang einfach jetzt mit deiner Analyse an. Du brauchst dafür maximal 20 Minuten.

Jetzt mehr erfahren!

Wofür benötige ich dieses Wissen?

Im privaten Bereich kannst du dieses Wissen nutzen für:

  • Work-Life-Balance gestalten

  • Persönliche Kommunikation verbessern
  • Partnerschaft verstehen

  • Konflikte konstruktiv bewältigen

  • Orientierung in der Lebensplanung gewinnen

  • Studien- und Berufswahl auf dich persönlich zuschneiden

Aber auch im beruflichen Bereich für:

  • Neue Mitarbeitende auswählen
  • Onboarding nachhaltig und wirksam gestalten
  • Kommunikation im Team verbessern

  • Diverse Teams passgenauer führen

  • Konflikte in Teams konstruktiv bewältigen

  • Work-Life-Balance gestalten

  • Verantwortung sinnvoll und motivierend delegieren
  • Entscheidungsräume schaffen

Was erfahre ich durch meine MotivationsPotentialAnalyse MPA?

Unsere Motivationspotenziale stellen uns eine „aktivierbare“ Energiemenge zur Verfügung. Dies entspricht den verschiedenen Windrichtungen und Windstärken.

Je nachdem, welches Reiseziel du erreichen willst, musst du die Segelstellung ändern.

Im ausführlichen Auswertungsgespräch beraten dich unsere Experten, was du tun kannst, um deine Reise optimal zu gestalten.

Klarer FoKus auf Motive

Die Grundlagenarbeit der MPA basiert auf den wissenschaftlichen Grundlagen der „big three“ nach David McClelland und dem Fünf-Faktoren-Modell der Persönlichkeit („big-five“).

Die Entwicklung wurde von Frau Dr. Steiner von der LMU München wissenschaftlich begleitet.

Durchgängige Bewertungsfreiheit

Wir arbeiten bewertungsfrei und behandeln alle Motive und Motivations-
potenziale gleichwertig.

Deswegen sind diese alphabetisch sortiert und nicht in einer autoritär während der Entwicklung festgelegten Reihenfolge.

Visualisierung

Es gibt keine „schlechten“ oder „guten“ Motive.Alle Motive sind wichtig.

Deswegen arbeiten wir nicht mit einer „Ampel-Darstellung“ oder mit „+/- Zahlenwerten“

Erfassung der Intensität

Die MPA erfasst und errechnet die tatsächliche Stärke jedes Motivationspotenzials einzeln.

Dies ist aufwändiger, dafür aber auch messgenauer als andere Verfahren. Dort wird nur ein Motiv gemessen und das „Gegenmotiv“ daraus lediglich abgeleitet.

Welche Motive werden ausgewertet?

Die mit * markierten Motivkategorien werden in der Kompaktanalyse ausgewertet.

In der Kompaktanalyse stellen wir dir deine Auswertung mit den mit Stern gekennzeichneten Motivationspotenzialen kostenfrei zur Verfügung. Wenn Du auch deine anderen Motvationspotenziale erfahren willst, verabrede mit uns ein kostenpflichtiges Auswertungsgespräch.

Fordere jetzt dein individuelles Angebot an.

In einem 16-seitigen PDF liefern wir dir genaue Definitionen der Motive, zeigen dir in unterschiedlichen Darstellungen deine individuellen Ausprägungen deines Motivationspotenzials und geben dir wichtige Hintergrundinformationen und Tipps, was Du weiter mit deinen Ergebnissen machen kannst.

Das sagen unsere Kunden zur MotivPotentialAnalyse:

[…] Die MPA hat mir dabei geholfen in mein Inneres zu hören. Welche Motive sind mir wirklich wichtig im Leben? Grundsätzlich dachte ich, dass ich einen schnellen Auf­stieg der Karriereleiter anstrebe. Es hat sich für mich jedoch herausgestellt, dass mir Motive wie körperliche Aktivität und emotionale Nähe mit Abstand wichtiger sind als Anerkennung Dritter oder mone­täre Entlohnung. […]
Theresa W., Teamleitung Business – Development
[…] Ich finde die MPA ein wunderbares Coaching Tool. Die Übersicht der Motive und Motivkategorien werde ich mit Sicher­heit in einem meiner nächsten Coachings anwenden und einbringen. […]
Ingrid Thiel, Business - Coach

Die MPA ist endlich mal ein diagnostisches Verfahren, das keine vorgefertigten Text­bausteine in der Auswertung enthält, son­dern lässt die Interpretation der Ergeb­nisse bei dem Teilnehmer selbst. […]

Katrin Z., Leiterin Personalentwicklung

Wir nutzen die MPA für die Personal­aus­wahl und –einarbeitung. Eine echte Be­reich­erung, denn mit der MPA kommt man auf einem ganz anderen Level mit dem Bewerber ins Gespräch: Hat er/sie sich damit auseinander gesetzt, was ihn/sie antreibt ? Wie beurteilt er/sie die eigenen Motivausprägungen im Kontext Job – im Kontext Job bei SPI ?

[…] Aus meiner zusätzlichen Sicht als (Ar­beits-)Soziologe kann ich sagen, dass Motivationsforschung eines der schwierig­sten Bereiche ist. Insbesondere deswegen ist die Motiva­tions­Poten­zial­Analyse MPA ein passendes Werkzeug, das verständlich ist und mit dem gut zu arbeiten ist.

Manuel L., Trainer & Coach

FAQ

Was erfahre ich eigentlich durch meine MotivationsPotenzialAnalyse?2022-07-27T11:21:59+02:00

Die MPA macht unsere sogenannten „Motivationspotenziale“ sichtbar. Diese stellen uns eine „aktivierbare“ Energiemenge (vergleichbar mit dem Wind über den Wellen) zur Verfügung. Dieses Wissen hilft uns bewusster, mit dieser Kraft umzugehen, um für uns und Andere ganz bewusst motivierende Rahmenbedingungen zu schaffen.

Was bringt mir die Arbeit mit der MPA?2022-07-01T15:00:43+02:00

Unsere Motive und Motivationspotenziale sind ein wichtiger Kern unserer Persönlichkeit und beeinflussen unsere Wahrnehmung, Denken und Entscheiden – und damit auch unser Verhalten und unsere Art zu kommunizieren, miteinander zu arbeiten und zu führen. Aus diesem Grund stellt die MPA auch eine wichtige Grundlage unserer Arbeit dar und soll dir spannende Einblicke in genau diesen Teil deiner Persönlichkeit liefern.

Wie sieht es mit den Daten aus – wer bekommt denn meine Auswertung?2022-07-01T14:59:57+02:00

Die Auswertung der kurzen MPA-Analyse bekommst du per E-Mail als PDF-Auswertung – auf die E-Mail-Adresse, die du uns gibst.
Deine Auswertungs- PDFs haben wir in unserem automatischen System abgespeichert.

Sollte ich mich bei der Bearbeitung des Fragebogens nicht doch eher auf meinen „Job“ konzentrieren und entsprechend antworten?2022-08-05T12:11:16+02:00

Nein – bitte nicht. Dies würde das Ergebnis verfälschen. Motive selbst sind „kontextlos“, d.h. sie blicken nicht auf die Uhr, ob du schon im Büro bist oder ob gerade Wochenende ist. Wenn du bspw. eine starke Freude daran hast, „strukturiert“ zu handeln, dann wird sich das mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nur in einem Kontext zeigen. Deine Motive hast du quasi immer dabei – im Privaten und im Beruflichen. In manchen Situationen zeigt es sich mal mehr – manchmal weniger. Für die Arbeit mit deinen Motiven brauchen wir den Blick auf diese „grundsätzliche“ Power, die in deinen Motiven schlummert!

Gibt es ein „Idealprofil“ der MPA für Führung, Vertrieb etc.?2022-07-01T14:58:48+02:00

Ganz klares Nein! Die Kombination aus individuellen Motiven und den Rahmenbedingungen bildet die Grundlage für Leistung. D.h. es kommt vor allem auf die aktuelle Situation und diese Rahmenbedingungen an, wie gut ich meine Motive im beruflichen Umfeld einsetzen und nutzen kann.

Sieht man in der Auswertung, ob und wie ich „motiviert“ bin?2022-08-05T12:16:02+02:00

Nein – die MotivationsPotenzialAnalyse MPA zeigt nur das „Potenzial“. Wie gut du dieses aktuell in deinem beruflichen Umfeld „gezündet“ und „auf die Straße“ bringst, zeigt die Analyse nicht.

Ich möchte mehr über die MotivationsPotenzialAnalyse MPA erfahren!

Nimm jetzt Kontakt zu uns auf und erfahre mehr über die MotivationsPotenzialAnalyse MPA.

    Dein Name ( Pflichtfeld )

    Deine E-Mail-Adresse ( Pflichtfeld )

    Telefonnummer

    Stichwort / Kurznachricht

    Datenschutz
    Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der angegebenen Daten gemäß den Datenschutzbedingungen einverstanden.

    Nach oben